Marie Sellier : Meine ersten 10 Gemälde

“Zehn Lichter im Dunkeln, zehn Edelsteine. Zehn Kugeln, die funkeln für dich alleine! Wo sind diese Lichter, wo ist dieser Schatz? Wo ist es so dunkel, kenn ich den Platz?” Mit einer solchen Rätselfrage und einem Blick durch – mit aufsteigender Seitenzahl zunehmender – Gucklöcher beginnt jedes der 10 Kapitel. Natürlich dauert es nicht lange, bis Kinder die 10 bekannten Gemälde, die in diesem fantastischen Bilderbuch vorgestellt werden, treffsicher erkennen. Wird die Seite mit den Gucklöchern umgeblättert, folgt eine Großansicht des jeweiligen Bildes und ein beschreibender Reim.

Die Reime wirken zum Teil ein wenig lieblos übersetzt – da muss sich dann schon mal die “Kokoscreme” auf “in der Mitte steh’n” reimen. Das ist schade – handelt es sich doch sonst um ein wirklich sagenhaft schönes Kinderbuch für Kinder ab 3, das dazu einlädt, sich intensiv mit den berühmten Gemälden auseinander zu setzen.

Sellier, Marie: Meine ersten 10 Gemälde
Boje Verlag • Hardcover • 48 Seiten • 14,99 Euro
ISBN: 978-3-414-82075-4
Buchcover: Copyright @ 2012 by Bastei Lübbe GmbH & Co. KG Köln

Franziska Gehm : Benimm dich – bloß nicht!

Warum Pupsen besser ist als im Chor singen? Ist doch klar: Du musst keinen Text auswendig lernen, trifftst immer den richtigen Ton und keiner verlangt, dass du Weihnachten “Stille Nacht, Heilige Nacht” vor der Verwandschaft pupst. Diese und unzählige weitere Argumente gegen die üblichen Benimmregeln finden sich im grandiosen Anti-Knigge “Benimm dich – bloß nicht!” von Franziska Gehm und Horst Klein. Dessen Illustrationen sind passend zum Inhalt herrlich schräg, die Texte in krakeliger Schreibschrift kreuz und quer und manchmal auch kopfüber auf den Seiten verteilt. Wenn der Leser sich nicht an die Regeln halten muss – warum sollte es das Buch?

Cover "Benimm dich - bloß nicht"Wie man den Amazon-Rezensionen entnehmen kann, ist dieser lockere Umgang mit Benimmregeln und Konventionen nicht jedermanns Sache. Mich persönlich nervt es aber sehr, dass Kinderbücher selten ohne erzieherische Botschaft oder Moralkeule auskommen. Davon abgesehen verstehen auch schon 5jährige das augenzwinkernde Finale auf der letzten Seite und dass man nicht alles, was in Büchern steht, für bare Münze nehmen sollte. Wir haben sehr gelacht!

Gehm, Franziska (Klein, Horst): Benimm dich – bloß nicht!
Klett Kinderbuch • Hardcover • 32 Seiten • 12,90 Euro
ISBN: 978-3-941411-59-3
Buchcover: Copyright @ 2012 by Klett Kinderbuch GmbH, Leipzig

Reetta Niemlä & Salla Savolainen : Ponyhof Sternenhügel

Seit einigen Wochen ist das Kind im Pferdefieber. Es malt Pferde, schreibt über Pferde, träumt von Pferden. Da musste natürlich dringend ein Pferdebuch her. Da man aber noch bequem ist und sich Bücher lieber vorlesen lässt, hielt ich einen klassischen Pferde-Ratgeber eher für unpassend – das Vorlesen soll ja auch Spaß machen. Cover "Ponyhof Sternenhügel"Ponyhof Sternenhügel ist eine gelungene Mischung aus Bilderbuch und Sachbuch. Erzählt wird die Geschichte von der pferdeverrückten Iris, die endlich die ersehnten Reitstunden bekommt und auf dem Ponyhof Sternenhügel vieles über Pferde und Ponys lernt. Die Geschichte ist witzig illustriert und auf jeder Seite finden sich ergänzende Sachinformationen zu Pferdeernährung, Pferdepflege etc. Empfehle ich pferdebegeisterten Kindern zwischen 5 und 8.

Niemlä, Reetta (Savolainen, Salla): Ponyhof Sternenhügel
Baumhaus Verlag • Hardcover • 40 Seiten • 12,99 Euro
ISBN: 978-3-8339-0299-4
Buchcover: Copyright @ 2014 by Bastei Lübbe GmbH & Co. KG Köln

One Thought on “Ein paar Bilderbücher im Februar

  1. Gefällt mir <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation